Gegenwind im Reichswald

Sie möchten sich auch für den Reichswald einsetzen? 

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit für den Erhalt des Reichswalds. Seit dem Jahr 2012 machen wir uns für den Erhalt dieses sensiblen und wertvollen Gebietes stark. Sind Sie auch der Meinung, dass Windkraftanlagen in und an diesem Waldgebiet nichts zu suchen haben? Dass es bessere Lösungen für eine nachhaltige Energieerzeugung gibt? Wenn auch Sie sich für den Reichswald einsetzen möchten, können Sie beispielsweise Folgendes tun: 

Sprechen Sie sich für den Erhalt des Waldes und gegen seine Umwandlung in ein Windkraft-Industriegebiet aus

Hierfür haben Sie u.a. die folgenden Möglichkeiten:

  • Stellungnahme zum Antrag für den Bau und Betrieb von Groß-Windkraftanlagen an der Engelsstraße (Kleve-Reichswalde): Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald die Antragsunterrlagen offengelegt werden. Sie können dann eine Stellungnahme bei der Kreisverwaltung Kleve als Genehmigungsbehörde abgeben. 
     
  • Leserbriefe - Schreiben Sie Leserbriefe zur Veröffentlichung in Tageszeitungen wie der Rheinischen Post, der NRZ oder den Niederrhein Nachrichten.
     
  • Kontaktaufnahme Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz - Schreiben Sie dem Ministerium und teilen ihm Ihre Bedenken bzgl. der geplanten Forcierung des Windkraftausbaus auf Kosten des Natur- und Artenschutzes mit. Die Kontaktdaten des Ministeriums finden Sie hier
     
  • Kontaktaufnahme mit Lokalpolitikern - Sprechen oder schreiben Sie auch Ratsvertreter und Ausschussmitglieder an und weisen sie auf Konfliktträchtigkeit des Windkraftausbaus im und am Reichswald an.  
     
  • Petition an den Landtag NRW - Rufen Sie den Petitionsausschuss an, um einen Ausbaustopp für Windkraftanlagen im und am Wald zu erwirken. 
     
  • Spread the word - Informieren Sie Familienmitglieder, Freunde, Nachbarn und Bekannte über die Windkraftplanungen im und am Reichswald. Beteiligen Sie sich an Diskussionen in lokalen Gruppen in den sozialen Medien. 
     

     

Unterstützen Sie uns mit einer Spende

Möchten Sie uns helfen, einen Teil unserer Unkosten zu decken? Unsere Bankverbindung finden Sie hier

 

Arbeiten Sie aktiv mit

Viele Hände machen leichte Arbeit. Und Arbeit gibt es reichlich: Das reicht von der Unterstützung beim Verteilen von Flyern, der Organisation von Aktionen, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit über die sozialen Medien, die Website und die Presse bis über das Schreiben von Artikeln, Stellungnahmen, biologische und avifaunische Untersuchungen und juristische Beratung. Bitte nehmen Sie mit uns für ein unverbindliches Kennenlernen Kontakt auf. 

 

Werden Sie Vereinsmitglied 

Vereinsmitglieder werden zu wichtigen Versammlungen eingeladen und entscheiden bei Entscheidungen des Vereins mit. Der Jahresbeitrag beträgt 12 EUR. Möchten Sie dem Verein beitreten? Sie sind herzlich willkommen. 

Die Beantragung der Mitgliedschaft ist einfach. Laden Sie die Beitrittserklärung herunter. Drucken Sie diese aus und füllen sie aus. Erstellen Sie einen Scan oder ein Foto und schicken uns die Datei zu. Bitte überweisen Sie anschließend den Jahresbeitrag. Hierunter finden Sie die erforderlichen Daten: 

  1. Überweisen Sie den Jahresbeitrag auf das Vereinskonto. Die Bankverbindung finden Sie auf der Kontaktseite.

Möchten Sie uns lieber erst persönlich kennenlernen? Auch das ist natürlich möglich. Bitte senden Sie uns einfach eine E-Mail. Dann setzen wir uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung. 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden 

Melden Sie sich für unseren E-Mail-Verteiler an. Dann informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen. Selbstverständlich machen wir Ihre Kontaktdaten Dritten nicht zugänglich.

"Liken" Sie uns auf Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter:       

 

Genau an dieser Stelle soll die 12. Windkraftanlage des "Windparks" Kranenburg errichtet werden. Unterstützen Sie uns, damit es hierzu nicht kommt?